Zitronen-Heidelbeer-Torte

Glutenfreie Zitronen-Heidelbeer-Torte

Wenn du deiner besten Freundin eine Geburtstagstorte mitbringst und sich ihr Freund direkt mal ein Stückchen davon sichert. Nur, damit er am Ende nicht leer ausgeht. Ich finde, das zeigt schon großes Vertrauen in deine Backkunst. Aber wenn dann auch die restlichen Reaktionen so ausfallen: „BOAH, wie toll sieht der denn aus?“ oder „Hmmm, wie lecker ist das denn?“, wird man schon ein bisschen stolz. So ging’s mir im Februar als ich meiner Liebsten die Zitronen-Heidelbeer-Torte geschenkt habe.

Zitronen-Heidelbeer-Torte | Frau Tollkühr

Ich meine, wenn die beste Freundin Geburtstag hat, dann gibt man schon mal ein bisschen mehr Gas als mit einem einfachen Kuchen. Oder ist das bei euch anders? Schließlich wünscht man ihr ja nur das beste. Und dazu wollte ich halt auch beitragen mit meiner Zitronen-Heidelbeer-Torte. Sie selbst findet Backen nämlich irgendwie doof und hat so gar keine Freude daran. Deshalb habe ich mich irgendwann zum hofstaatlichen Kuchenbäcker ernannt. Haha. Aufgabengebiet: Geburtstagstorten, Dankeschön-Brownies oder Einfach-mal-so-Küchlein. Und eben alles in glutenfrei.

Dabei ist glutenfrei backen gar nicht so easy. Das Mehl bindet einfach nicht so gut, wie „normales“ – sprich: im Ofen dauert es länger, bis der Teig fest wird. Das solltet ihr einplanen. Ich hab’s nämlich nicht bedacht und stand bis 2 Uhr morgens da. Oops.

Zitronen-Heidelbeer-Torte | Frau Tollkühr

Für die glutenfreie Zitronen-Heidelbeer-Torte braucht ihr

Teig (für 3 Springformen à 24 cm)

600 g weiche Butter
600 g Zucker
12 Eier
Saft zwei großer Zitronen
600 g glutenfreies Mehl
Zesten von 4 Zitronen
3 TL Vanilleextrakt
2 TL Backpulver

Heidelbeerkompott

300 g Heidelbeeren (TK)
2 TL Heidelbeermarmelade
2 EL Zucker
2 TL Speisestärke
2 cl Orangensaft

Creme Cheese Frosting

500 g Frischkäse (zimmerwarm)
330 ml Sahne
85 g Zucker
170 g Butter (zimmerwarm!)
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif

Deko

Gerade die Deko ist natürlich total variabel. Sucht euch aus, worauf ihr Bock habt. 🙂 Aber: Wenn ihr mit Blüten arbeiten wollt, achtet darauf, dass es essbare Blumen sind. Sonst endet die Party vielleicht etwas unschön. Ich hatte folgende Komponenten:

Frische Heidelbeeren
Brombeeren
Rosmarin
Minze
Primeln

 Zitronen-Heidelbeer-Torte | Frau Tollkühr

Zubereitung

Teig

  • Den Ofen vorheizen auf 175 °C, die Springform mit Backpapier auslegen. Wer mehr als eine Springform in der richtigen Größe hat, bereitet simultan mehrere vor.
  • Die Butter ca. 5 Minuten weiß-schaumig schlagen, währenddessen den Zucker einrühren.
  • Die Eier einzeln hinzufügen und jedes kurz untermixen. Den Zitronensaft und die Zesten einrühren, danach das mit Backpulver vermischte Mehl in zwei Schüben bei niedriger Drehzahl kurz unterrühren.
  • Die Springform ein Drittel hoch füllen. Dieser geht nicht wirklich viel auf, weil sehr wenig Backpulver enthalten ist. Je mehr Teigrohmasse in der Springform ist, desto länger dauert es, bis der Teig fest wird. Wir bereiten deshalb die drei Böden einzeln zu.
  • Den Teig ca. 50 Minuten backen. Darauf achten, dass die Kuchen schön hell bleiben – dafür nach 15 Minuten mit Alufolie abdecken.
  • Springform auf einem Kuchengitter völlig auskühlen lassen.
  • Für alle drei Böden wiederholen

Heidelbeerkompott

  • Heidelbeeren mit Marmelade in einem Topf mit dem Zucker vermengen und abtauen lassen.
  • Orangensaft mit Speisestärke verrühren.
  • Heidelbeerengemisch erhitzen, kurz köcheln lassen und von der Herplatte ziehen. Die angerührte Speisestärke einrühren und nochmals 2 Minuten aufkochen lassen, bis die Beeren ein wenig zerfallen.
  • Dieses Kompott kommt später zwischen die Schichten und in die Frischkäsecreme. Wer diese Creme ganz glatt, ohne Stücke haben möchte, sollte das Kompott pürieren.
  • Kalt stellen.

Cream Cheese Frosting

  • Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen.
  • Die Butter mit dem Zucker cremig schlagen, dann Frischkäse kurz unterrühren.
  • Ein Drittel des Frostings in eine zweite Schüssel umfüllen.
  • 4 EL des erkalteten Kompotts kurz unter die größere Portion Frosting rühren.
  • Zuletzt die Schlagsahne behutsam unterheben.

Und jetzt noch zusammensetzen

  • Dafür einen Tortenring um die erste Scheibe des Biskuits legen.
  • Mit einem Pinsel 2 – 3 EL Orangensaft darauf verstreichen.
  • Die Hälfte des restlichen Kompotts auf dem Biskuit verteilen und darauf ca. 3 EL der gefärbten Frischkäsecreme streichen.
  • Nun die 2. Scheibe des Biskuits daraufsetzen und etwas andrücken.
  • Wieder mit Orangensaft betupfen, Kompott aufstreichen und Creme darüber verteilen.
  • Jetzt den letzten Biskuit auflegen und etwas andrücken.
  • Tortenring abnehmen. Die Zitronen-Heidelbeer-Torte mit dem Rest der dunkleren Frischkäsecreme an den Seiten einstreichen.
  • Obendrauf und an den oberen Rändern die Torte mit dem weißen Cream Cheese Frosting bestreichen.
  • Mit einem glatten Messer beide Farbschichten zu einem geschmeidigen Übergang verstreichen.
  • Zuletzt mit frischen Heidelbeeren, Brombeeren, Blüten und Kräutern dekorieren.

Zitronen-Heidelbeer-Torte | Frau Tollkühr

War diese Torte viel Arbeit? Ja, auf jeden Fall. Aber ich habe noch für keinen Kuchen und keine Torte so viel Lob bekommen, wie für diese. Für besondere Anlässe also durchaus geeignet. 😉

Inspiriert zu diesem Rezept wurde ich übrigens durch die Rezepte von Zungenzirkus und S-Küche.

 

    No Comments

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *