travel flatlay

Thailand für Einsteiger: Urlaubsvorbereitung

Nach vielen Jahren Träumerei und Schwärmerei ist es endlich soweit: Es geht nach Thailand! Was wir geplant und wie wir uns vorbereitet haben, erzähl ich euch hier.

Pack den Sonnenhut ein! Wenn das hier online geht, bin ich auf dem Weg nach Thailand. Total krass. Ich fliege wieder mit meine Mutter – das machen wir ja einmal im Jahr. Schon seit locker 14 Jahren sprechen wir darüber, dass wir irgendwann mal zusammen dort hin fliegen. Und jetzt ist es endlich soweit. 🙂 Mal abgesehen von Trips in die USA, ist das meine erste dicke Fernreise und ich bin übertrieben aufgeregt.

Unsere Reiseroute in Thailand

Wir fliegen über Abu Dhabi nach Thailand und starten unseren Trip in Bangkok. Hier haben wir etwa 1,5 – 2 Tage für uns und erkunden die Stadt. Danach geht’s auf große Rundreise: Ayutthaya, Chiang Mai, Lampang, Sukhothai und zurück nach Bangkok. Das reicht uns aber noch nicht! Deshalb fliegen wir anschließend noch mal nach Phuket und gönnen uns noch ein paar Tage Entspannung.

Währenddessen werden wir uns natürlich viele historische und religiöse Stätten ansehen – und so viel Kultur und Geschichte aufsaugen, wir nur irgend möglich. Entspannung kann ich immer nicht so gut. Wenn ich mehrere Tage „entspannen“ und nichts tun soll, strengt mich das irgendwie immer an. Ich weiß ja auch nicht. Aber deshalb mag ihr Urlaube, die eine gute Mischung aus Erholung und Abenteuer bestehen.

Thailand

Vorbereitungen für Thailand

Die Reiseroute ist entscheidend für die Vorbereitungen: Danach entscheidet sich, welche Impfungen nötig sind, welche Medikamente man vorsichtshalber dabei haben sollte und auch welche Klamotten man mit nimmt. Da wir auf unserer Rundreise relativ viele Tempel besuchen werden, habe ich deutlich mehr lange/längere Klamotten eingepackt als ich das sonst für einen Urlaub im Süden mache. Einfach des Respekts wegen. Gerade bei religiösen Stätten gehört es sich nicht, kurze Kleidung zu tragen. Oft darf man die Stätten auch gar nicht betreten, wenn man sich nicht angemessen verdeckt.

Auch gesundheitlich habe ich gewisse Vorkehrungen getroffen: Meine Hepatitis-Impfungen sind aufgefrischt, die Reiseapotheke gut gefüllt. Aber wie gesagt, das ist total abhängig von der Route. Da wir ausschließlich geführte Touren machen und nicht auf eigene Faust irgendwo unterwegs sind, habe ich mich auch damit begnügt. Generell sollte man sich aber zumindest in einem Impfzentrum mal beraten lassen – die sind genau darauf geschult und kennen sich mit aktuellen Entwicklungen aus.

Ein bisschen Hintergrundwissen zu Land und Leuten habe ich mir auch noch angeeignet. Ich bin ja immer so gerne vorbereitet. 😉 Deshalb habe ich mich bei Lonely Planet schlau gemacht und mir deren Reiseführer für Thailand zugelegt. Das sind halt mal nicht die klassischen, irgendwie unsexy aufgemachten Reiseführer. Besonders die hat mich sehr angesprochen mit ihrem Instagram-Look. Was soll ich sagen, ich liebe es einfach. Verurteilt mich nicht.

Was wir genau machen und uns angucken, verrate ich euch noch – in einem Rückblick-Post hinterher. Wenn ihr nicht so lang warten wollt, begleitet mich auf Instagram! 🙂

Liebe Grüße

 

    No Comments

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *