Muttertag-Special: Weil Mama einfach die Beste ist!

Der Muttertag ist ja irgendwie wie der Valentinstag: Alles wird rosa, überall sind Blumen und ganz viel Liebe liegt in der Luft … Also genau meine Art der Veranstaltung. 😉 Besonders, weil meine Mama einfach die beste Mama überhaupt ist! Und ich ihr das viel zu selten sagen …

Meine Mutter ist eine wahnsinnig tolle Frau: Sie ist smart, unabhängig und ambitioniert, cool, locker und liebevoll. Es gibt nichts, das sie nicht für die Menschen tun würde, die sie liebt – und das bewundere ich sehr. Allein deshalb ist sie schon ein absolutes Vorbild für mich. 💗 Meine Mutter ist einer der stärksten Menschen, die ich kenne. Aus jedem Schicksalsschlag geht sie erhobenen Hauptes hervor. Jede Hürde, die ihr das Leben in den Weg schmeißt, überwindet sie mit einem gefühlt leichtfüßigen Sprung. Und der Schwung beflügelt sie, weiter zu machen. Schmerz oder Trauer lässt sie sich niemals anmerken und schon gar nicht davon unterkriegen. Dieser Beitrag ist nur ein winzig kleines Puzzleteil von dem, was sie alles verdient – und das nicht nur zum Muttertag.

Mal abgesehen davon, dass sie meine Mutter ist, ist sie auch meine beste Freundin. Schon als Teenager war sie meine Zuflucht für alle großen und kleinen Problemchen, die man eben so hat. Ein offenes Ohr war das Mindeste, das ich von ihr erwarten konnte. Dazu kamen dann immer noch eine große Portion Verständnis und Liebe, egal wie schlimm die Dummheiten waren, die ich vielleicht gemacht hatte. Danke Mama, du bist einfach die Beste! Seit meinem 12. Lebensjahr sind wir wie die Gilmore Girls – das coolste Mutter-Tochter-Gespann ever! 😁 Und dafür bin ich immer dankbar. Echt jetzt. Aber auch ich bringe das nicht oft genug zum Ausdruck. Zum Glück gibt’s den Muttertag. 😉

 Muttertag wird nachgeholt

Leider kann ich den Muttertag nicht mit meiner persönlichen Heldin verbringen. Zum Glück kommt sie mich aber schon nächste Woche besuchen. YAY! 😍 Und dann geht’s rund! Wir machen zwar auch meinen Balkon hübsch und so, aber ein geiles Frühstück darf deswegen nicht zu kurz kommen. Genauso wie meine liebe Mama mich immer betüddelt, wenn ich zu Hause bin, wird sie verwöhnt, sobald sie bei mir in Hamburg ist.

 

 

Aber was serviert man seinem Lieblingsmenschen zum Muttertag? Vielleicht leckere Pancakes in Herzform? Erdbeeren müssen definitiv sein, finde ich. Guter Kaffee, Orangensaft, Croissants, … Am besten einfach alles, was das Herz begehrt. Wenn es nicht von allem etwas gibt, dann verwöhnt man die Mama ja nicht?! Und wenn das nicht der Anspruch ist, dann kann man’s auch gleich lassen.

 

Mami, ich freu mich auf dich!

Wie zelebriert ihr den Muttertag?

 

<3

    No Comments

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *